eBizTalk - Berichten, Unterhalten, Weiterbilden
Ob Branchendiskurs, Fachartikel oder ein Blick hinter die Unternehmenskulissen: eBizTalk ist die Plattform, die uns auffordert, unsere Leser über Events und Projekte auf dem Laufenden zu halten. Und uns gegenseitig natürlich auch.

eBiz@ PM Forum - DER Fachkongress für Projektmanagement in Europa

Veröffentlicht am 29.11.2018 von Julia Krause , Agile , Event , PM

Auf der Suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten im Netz bin ich auf das PM Forum aufmerksam geworden. Ein Event speziell für Projektmanager? Das hat mich neugierig gemacht und ich habe mich mit der Veranstaltung auseinandergesetzt. Schnell war klar: Das kann für die Projektmanager in unserer Firma interessant sein.

Kurz zum PM Forum: Es ist das größte Projektmanager-Event Deutschlands und nach eigener Aussage “Der führende Fachkongress für Projektmanagement in Europa” mit ungefähr 1000 Teilnehmern und findet einmal jährlich in Nürnberg statt. Versprochen werden Trends, Innovation, Inspiration und Vernetzung innerhalb der deutschen PM-Community.

Tag 1, 23.10.2018:

1Nun war es soweit. Das Event stand vor der Türe. Von der eBiz waren der Projektmanager-Nachwuchs, Hieronymus und ich, dabei. Voller Motivation ging es also nach Nürnberg. Um 09:00 Uhr sollte es los gehen. Zuvor trafen wir uns aber zum Frühstück und stellten einen Plan für den Tag auf. Für uns standen folgende Fragen im Vordergrund: Wie möchten wir uns in der Projektwelt weiterentwickeln, welche Zertifizierung macht für uns Sinn? Dementsprechend wählten wir Vorträge und Workshops aus.

Dort angekommen waren wir von der Größe des Events beeindruckt. Zuerst liefen wir über das Event, um uns zurecht zu finden, was auch ziemlich schnell gelang. Die Vorträge konnten also starten! Da Hieronymus und ich verschiedene Interessensgebiete haben, teilten wir uns auf, um das bestmögliche für uns aus dem Event herauszuholen.

Mein erster besuchter Vortrag trug den Titel “90 Day´s Project”. Ein sehr spannendes Thema, wenn es darum geht klassische Projekte zu verkürzen und Agilität zu schaffen. Generell wurde auf diesem Forum das Thema agiles und auch hybrides Projektmanagement in den Vordergrund gebracht.

2

Es war sehr interessant zu sehen, dass viele klassische Projektmethoden in der Erarbeitungsphase einer agil angepassten Zertifizierung (IPMA Agile) sind, oder diese schon auf dem Markt haben (PRINCE 2 Agile).

In einem anderen erwähnenswerten Workshop wurde in 45 Minuten versucht Scrum spielerisch und vereinfacht darzustellen. Es gab einen groben Überblick über die Rollen des Product Owners, Scrum Masters und der Teammitglieder. Danach wurden Rollen und die zugehörigen Aufgaben verteilt. Jeder Gruppe wurde ein Stapel Aufgabenkarten vom Product Owner vorgelesen und die Teammitglieder inkl. Scrum Master mussten diese innerhalb von 5 Minuten nach ihrer Schwierigkeit bewerten. Nachdem alle Karten bewertet waren, hatte jedes Teammitglied Zeit, eine Prognose zu geben, wie viele und vor allem was für Karten (z.B. 10 Papierhüte bauen, 40 Zahlen addieren etc.) innerhalb von 10 Minuten geschafft werden können. Schon ging es darum die Aufgaben zu erledigen und sich gegenseitig auszuhelfen, wenn die eigenen Aufgaben schon vor Ablauf der Zeit erledigt waren. Hier wurden die Rollen von Scrum Master und Product Owner hervorgehoben: der Scrum Master konnte und durfte bei den Aufgaben helfen, der Product Owner nur beobachten, nicht aktiv mitarbeiten. Dieser Workshop brachte die Rollen spielerisch gut rüber und man konnte einen ersten Eindruck erhaschen.

3

Am ersten Tag war eine Abendveranstaltung geplant, die mit der „Blauen Stunde“ eingeleitet wurde. Die Blaue Stunde, die in Wahrheit zwei Stunden betrug, war als eine Art Einstimmung auf die Abendveranstaltung gedacht. An vielen Messeständen wurde Gimmicks angeboten, wie z.B. eine Cocktailbar (mit super leckeren Cocktails ), Fußballspielen gegen einen Roboter, eine Fotobox, verschiedene VR-Szenarien und noch vieles mehr.

Nach dieser Blauen Stunde fing dann die eigentliche Abendveranstaltung an. Es gab leckeres Essen, während ein kleines Programm abgehalten wurde, denn bei der Abendveranstaltung wurde auch noch der Deutsche Studienpreis Projektmanagement (DSPM) verliehen. Für alle, die nicht schon vom Essen gesättigt waren und nur noch ins Bett wollten, eröffnete noch eine Bar in der man den Abend ausgelassen ausklingen lassen konnte.

4

Tag 2, 24.10.2018:

Am nächsten Tag ging es mit sehr interessanten Vorträgen weiter. Da an diesem Tag die Zertifizierungsfrage für uns im Vordergrund stand, besuchten wir die vielen Aussteller, unterhielten uns angeregt und stellten einen Plan für unsere persönliche Weiterbildung auf.

Außerdem besuchten wir einen sehr spannenden Workshop, in dem die Wu-De Methode (https://www.wu-de.com/) anhand eines Beispiels erklärt wurde. Ein Ansatz aus der chinesischen Kultur, um die Problembewältigung in einem Projekt mithilfe der fünf Wirkkräfte anzugehen. Dies ist ein Thema, welches ich persönlich gerne weiterverfolgen würde, denn ich finde es eine interessante Methode, um Konflikte im Projekt zu lösen und daraus resultierende weitere Konflikte nach Möglichkeit schon vorauszusehen.

5

Mit diesem Workshop endete auch der zweite Tag auf dem PM Forum für uns. Alles in allem war es ein sehr interessantes Event und definitiv eine Erfahrung bzw. einen Besuch wert. Da viele Projektmanager aus den unterschiedlichsten Bereichen vertreten waren, gab es immer jemanden, mit dem man sich austauschen konnte. Die Vorträge waren inhaltlich spannend gestaltet und haben uns „unentschlossenen“ wirklich geholfen eine Richtung zu finden, in die wir uns weiterbilden möchten. Da allerdings, wie auf jedem größeren Event, viele verschiedene Vorträge und Workshops auch parallel stattfinden, sollte man mit einem guten Plan auf das PM Forum fahren, um nicht womöglich wichtige Themen zu verpassen.

Mein persönliches Fazit: Ich konnte mir viele Anregungen holen und kann bescheinigen, dass neben der Organisation des Events auch die Themenauswahl ausgesprochen gut war. Alle unsere Fragen wurden beantwortet und ich denke, dass sich jeder Projektmanager mit einem der vorgetragenen Themen identifizieren und etwas für sich mitnehmen konnte. Bis zum nächsten Jahr!


google_about_ebiz fb_about_ebiztwitter_about_ebizxing_about_ebiz
ebiz_consulting_expertise