Headerbild

eBizTalk - Berichten, Unterhalten, Weiterbilden

Ob Branchendiskurs, Fachartikel oder ein Blick hinter die Unternehmenskulissen: eBizTalk ist die Plattform, die uns auffordert, unsere Leser über Events und Projekte auf dem Laufenden zu halten. Und uns gegenseitig natürlich auch.

"Der macht was mit Computern ..."

Veröffentlicht am 27.03.2019 von Igor Butorin
Kurze Buchrezension über „Folienkrieg und Bullshitbingo“ von Ewald F. Weiden

Kurz nach der Unterzeichnung des Arbeitsvertrages bei der eBiz bekam ich ein Buch mit dem Titel „Folienkrieg und Bullshitbingo: Handbuch für Unternehmensberater, Opfer und Angehörige“ als Willkommensgeschenk zugesendet. Sofort fing ich mit voller Begeisterung an dieses Buch zu lesen. Ich war sehr gespannt über meine zukünftige Tätigkeit und wollte alle möglichen Informationen bekommen… Das Buch hat meinen Erwartungen entsprochen und ich möchte hier kurz darüber berichten.

BuchAls erstes ein paar Worte über den Autor. Ewald F. Weiden ist studierter Betriebswirt und promovierter Kommunikationswissenschaftler. Er war neun Jahre Unternehmensberater. Auf dem Höhepunkt seiner Beraterlaufbahn konnte er in 18 Hauptstädten der Welt einen Touchdown verbuchen und hatte Hilton Diamond Status. Heute lebt er in Berlin, hat seine work-life Balance austariert und schreibt Bücher.

Der Autor warnt vor dem Beruf des Beraters, denn er ist nicht für alle geeignet. Als Berater erwartet einen die Arbeit in unterschiedlichen Firmen, deswegen muss man sich schnell an das neue Umfeld gewöhnen können. Man ist viel unterwegs und arbeitet oft mit minimaler Büroausrüstung.

Falls man sich doch für den Beruf entscheidet, hat man mehrere Einstiegsmöglichkeiten: unter anderem, direkt nach dem Studium, oft über Recruiting-Events, auch als Quereinsteiger nach erfolgreicher Karriere.

Im Berufsalltag braucht jeder Berater sein Werkzeug. Dazu gehören:

  • Trolley in passender Handgepäckgröße und mit persönlicher Note, um schnell ihn wiederfinden zu können
  • Notebook – es verrät sofort alles über seinen Besitzer
    • IT-Berater: „ThinkPad … Alle Anschlüsse sind vorhanden und gut erreichbar, das Konzept ist durchdacht, und der legendäre Ruf suggeriert, dass man mit den Geräten zur Not auch noch einen Nagel in die Wand schlagen kann.“
    • Dell & HP: „Die „Arbeitstiere“ unter den Rechnern, wie sie alle großen Unternehmensberatungen und Konzerne auf der Grundlage von Rahmenverträgen an ihre Mitarbeiter ausgeben.“
    • 10- bis 12-Zoll: „… Partner oder Vice Presidents, die darauf vertrauen können, dass alle Details, …, von ihren Untergebenen erfüllt werden. …“
  • und Smartphone, als wichtiges Kommunikationsmittel

Fazit

In diesem Buch ist es dem Autor meiner Meinung nach sehr gut gelungen, seine Erfahrungen und Vorstellungen über den Beruf des Beraters umfassend und humorvoll wiederzugeben. Ich kann dieses Buch sowohl Beratern, als auch zukünftigen Berater empfehlen.

google_about_ebiz fb_about_ebiztwitter_about_ebizxing_about_ebiz