Headerbild

API Managment

Tooling, Governance, API Economy

Der Austausch von Daten und Informationen erfolgt mehr und mehr über APIs (Application Programming Interface). Diese werden meist im Rahmen von Entwicklungsprojekten von Entwicklern für Entwickler erstellt. Das Ziel ist hierbei immer ähnlich - Informationen über eine Schnittstelle mit Standard-Technologien bereitstellen oder konsumieren. 

Damit eine projekt- und entwicklerunabhängige und damit übergreifende, homogene Art und Weise im Umgang mit APIs etabliert werden kann, ist API Management ein wichtiger Bestandteil der heutigen IT.

API Management umfasst die beiden Themengebiete "Tooling" und "Governance" und ermöglicht die Teilnahme an der sich immer weiter ausbauenden API Economy; nicht auf Entwicklerebene, sondern auch für Business-fokussierte Stakeholder oder Daten-Owner ohne Entwicklerkenntnisse.

Wir gehen davon aus, dass Sie auf unserer Seite gelandet sind, weil Sie bereits wissen, dass Sie sich mit dem Thema API Management beschäftigen sollten. Falls nicht, nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Dann erläutern wir Ihnen etwas ausführlicher wann und warum ein API Management nicht nur einen Mehrwert und eine kürzere Time-to-Market bringt, sondern auch welche Voraussetzungen erfüllt sein sollten.


Die folgende Liste gibt einen Überblick über die verschiedenen Themengebiete, die im Rahmen von API-Management betrachtet werden können. Unser Fokus liegt technologisch auf Microsofts Azure API Management, die Punkte sind jedoch auch für andere API Management Lösungen relevant. Die Gruppierung erfolgt in den beiden Themengebieten "Tooling" und "Governance".


Tooling

  • Review bestehender API Management Lösungen mit Hinblick, ob diese übergreifend eingesetzt werden können
  • Sicherheit
  • Veröffentlichen von APIs intern oder extern
  • Automatisierte Migration und Inventur
  • Reporting / Verbrauchskennzahlen
  • Authentication & Authorization
  • … 


Governance

  • Betriebs-Organisation
  • Rollen und Verantwortlichkeiten (API vs. data vs. application owner)
  • Prozesse und Vorgaben
  • Guidelines, Policies, Prinzipien
  • API Developer Guidelines
  • Access Management
  • Verschiedene API Typen managen (robust, intern, secure, public, …)
  • Subscription-Modelle
  • Versionierung und API Lifecycle
  • SLA
  • Kostenverteilung (global vs. verbrauchsorientierte Komponenten)

Die obere Aufzählung deutet an, dass eine Fokussierung auf die relevanten Aspekte wichtig und die Mitarbeit verschiedener Verantwortlichkeiten Voraussetzung ist (bspw. Architektur, Security, Data Owner). 

Weiterhin hat API Management mehrere Berührungspunkte zur anderen Themengebieten, beispielweise "Integration Pattern", "Data Ownership", "Corporate Identity für die Veröffentlichung von Informationen".


Mit den oben aufgeführten Themen haben wir in Großkundenprojekten Erfahrungen gesammelt, verschiedene Einführungsvarianten umgesetzt und sind damit ausgewiesene Fachexperten in diesem Gebiet.

Wie können wir Sie unterstützen?

  • Planung des Vorhabens mit Fokus auf den passenden Umfang zur initialen Einführung
  • Erstellen der Konzeption und Architektur zur Gewinnung notwendiger Stakeholder
  • Review und Ermittlung des passenden Toolings
  • Definition und Ausarbeitung der Ergebnistypen für "Tooling" und "Governance"
  • Implementierung der Lösung und organisatorischer Aspekte
  • Migration bestehender legacy-Lösungen in Ihr zukünftiges API-Management
  • Onboarding und Handover der Linienorganisation